Weihnachtsmusical "Der Stern, der nicht leuchten wollte"

Vier Wochen intensive Text- und Gruppenarbeit der Klasse 4a führte zu zwei äußerst gelungenen Aufführungen des Weihnachtsmusicals "Der Stern, der nicht leuchten wollte".

In diesem Stück von Arthur Thömmes geht es um eine Gruppe Kinder, die sich mit ihrer Lehrerin und einem Sternenforscher auf einen Nachtspaziergang begibt, um etwas über die Sterne zu lernen. Dies wird von den Sternen am Himmel beobachtet. Ein kleiner Stern findet sein Leben am Nachthimmel schrecklich lagweilig und möchte etwas erleben. Da erzählt ihm ein alter Stern die Geschichte des Sterns von Bethlehem und wie dieser die drei Weisen über den König Herodes zu Jesu geführt hat. Der kleine Stern ist begeistert und möchte auch so etwas erleben und nützlich sein. Als die Kindergruppe im Wald sich verlaufen hat, kommt seine große Chance und er zeigt ihnen den Weg nach Hause.

Jedes Kind hatte eine ganz eigene Rolle in diesem Stück. Dafür musste Text geübt und mit den anderen Kinder abgeglichen werden. Die einzelnen Gruppen lernten Lieder und erstellten ihre eigenen Kostüme und Requisiten. Auch wenn der herkömmliche Unterricht in dieser Zeit in den Hintergrund trat, so lernten die Kinder in dieser Zeit sehr viel: in der Gruppe agieren, einander zuhören, sich auf etwas Neues einlassen, sich etwas zutrauen und vor anderen auf der Bühne präsentieren. Sie machten das alle super und der Applaus und die vielen begeisterten Rückmeldungen von insgesamt über 200 Zuschauern sprechen für sich!