Aktuelles

In jeder Stufe finden immer wieder Projekte, Ausflüge, Lerngänge oder besondere Aktionen statt. Die Schüler erleben dabei, was es heißt gemeinsam etwas zu erleben. Dies stärkt den Teamgeist in der Klasse und erhöht die sozialen Kompetenzen eines Jeden.

Hier finden Sie einen Einblick hinter die Klassenzimmertüren und können erfahren, was die Schüler erleben. Viel Spaß!

Kreatives im "Homeschooling"

Vor den Faschingsferien startete die Gemeinschaftsschule Goldberg ein kreatives Projekt für alle ihre Schülerinnen und Schüler zuhause. Eine Gestaltung zum Thema „Homeschooling/Fernlernuntericht“ war gefragt und damit der Phantasie fast keine Grenzen gesetzt. Und viele Schülerinnen und Schüler machten sich ans Zeichnen, Schreiben, Gestalten, es wurde geklebt, gebastelt, fotografiert. Der Jury fiel da die Auswahl wirklich schwer. So wurden wesentlich mehr Preise vergeben als ursprünglich geplant.

Den ersten Klassenpreis verdiente sich die Klasse 7a mit einem Gesamtkunstwerk, das den Onlineunterricht dokumentiert - mit allem, was in der Praxis dazugehört von technischen Problemen bis hin zu wichtigen persönlichen Mitteilungen oder eben tatsächlich Unterrichtsinhalten. Die Preisträger freuen sich nun auf einen exklusiven „Jogginghosentag“, wenn sie wieder Unterricht in Präsenz haben.

Die Einzelpreise für insgesamt 6 Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 8 gingen in Form von je 3 Wertgutscheinen für das Kino Bären in Böblingen an die Preisträger und Preisträgerinnen. Damit sollte zum einen der Einsatz der Familien mit gewürdigt werden, die ihre Kinder tatkräftig unterstützt haben. Zum anderen will die Schule damit ein Zeichen setzen und unterstützt das Kino Bären in Böblingen, in dem viele Klassen gerne an der jährlichen SchulKinoWoche teilnehmen.

Alle Wettbewerbsbeiträge sind im Eingangsbereich der Schule ausgestellt und zeigen, wie vielfältig und bunt auch Fernlernunterricht gestaltet werden kann.

Preisträger Sekundarstufe:

X
 

Preisträger Grundschule:

X
 

Klassenpreis:

X
 

Schule bestohlen

Am vergangenen Wochenende wurde rund 50 laufende Meter Terrassenholz Douglasie vom Schulgelände der Gemeinschaftsschule Goldberg gestohlen. Auf dem Schulgelände werden die morschen Sitzgelegenheiten aktuell von einem Kollegen überarbeitet, das eingesetzte Material wurde über die Stadt von einem Fachbetrieb vor ein paar Tagen angeliefert.

Die 10 Bretter, die jeweils 5 Meter lang sind, wurden zwischen Freitagnachmittag und Montagmorgen von Unbekannten vom Lagerplatz entwendet. Der Lagerplatz befindet sich mitten auf dem Schulgelände und ist von außen nicht einzusehen. Der oder die Täter transportieren die Bretter eventuell mit einem Fahrzeug oder zu Fuß ab. Nach dem Diebstahl von 50m Weidezaun um die schuleigene Spindelobstanlage im vergangenen Jahr war das schon der zweite Diebstahl.

Da der Abtransport der Bretter doch recht auffällig gewesen sein muss, haben vielleicht aufmerksame Nachbarn etwas bemerkt.

X
 

Winter am Goldberg

Der ganze Goldberg udn damit auch der fast verwaiste Schulhof versinkt unter einer dicken Schneeschicht. Die Kinder der Notbetreuung haben in den Pausen begonnen die ersten Schneemänner zu bauen!

X
 

Geschichten unterm Weihnachtsbaum

Weil in diesem Jahr durch die Vorgaben von Corona weder ein Weihnachtsgottesdienst noch das gemeinsame Liedersingen im Foyer der Schule möglich sind, haben sich die Kolleginnen der Grundschule ein besonderes Projekt überlegt. Jede Grundschulklasse war einmal eingeladen, sich eine Geschichte unterm Weihnachtsbaum vorlesen zu lassen. Das Projekt kam so gut bei Schüler/innen und Kolleginnen an, dass sich einige für eine zweite Vorleserunde meldeten und auch die Klassen der Sekundarstufe ihr Interesse angemeldet haben. Und so viel sei verraten: Die Religionsfachschaft hat sich auch eine Überraschung für den letzten Schultag (statt Gottesdienst) überlegt…

X
 

Seit Mitte März ist alles anders!

Was vor einem Jahr nicht vorstellbar war, wurde im März Realität: Schülerinnen und Schüler versuchten von zu Hause aus zu lernen, Lehrkräfte kämpften mit den Tücken der Technik beim Online-Unterricht versorgten ihre Klassen in endlosen Touren zu Hause mit Material.

Nach und nach kehrten aber in den vergangenen Monaten einzelne Klassen zumindest phasenweise ins Schulhaus zurück. Phasen mit Notbetreuung, Unterricht nur mit Prüfungsklassen, Rückkehr der Viertklässler und dann der kompletten Grundschule sorgten für ständige Veränderung.

Die Schulverwaltung mit Schulleitungsassistentin, Hausmeister und Schulleitung klebten Bodenmarkierungen, sprühten Sterne, schrieben Hygienekonzepte und setzen Feuchttücher in Eimern an.

Ein gewohnter Start in das neue Schuljahr scheint noch nicht möglich. Die ersten Planungen für den Schulstart unter Pandemiebedingungen haben begonnen.

Erklärvideo von Klasse 3

X
 

Tag der Offenen Tür

Am 19. Februar öffnete die Gemeinschaftsschule ihre Türen für interessierte Viertklässler und ihre Eltern. Nach einem gemeinsamen Beginn im Musiksaal konnten die Grundschüler mit Hilfe einer Laufkarte an verschiedenen Stationen in der Sporthalle, dem naturwissenschaftlichen Raum oder in einem offenen Klassenzimmer Einblicke in die Lernformen und Proflifächer der Goldbergschule gewinnen. Auch das Wahlpflichtfach Französisch wurde in Quizform vorgestellt, im Technikraum und in der Lehrküche warteten ebenfalls spannende Aufgaben auf die Gäste. Die Vorbereitungsklasse beteiligte sich mit einem Deutschtest und einem Logikrätsel, auf Schautafeln wurde das Schülermentorenprogramm und die Angebote "Inklusion" und "Islamischer Religionsunterricht" vorgestellt. Für Eltern gab es Ansprechpartner im Elterncafé, an den Infotafeln, im PC-Raum oder in den Büros der Ganztagsbetreuung und der Schulsozialarbeit. Und im Sekretariat wurden die Informationen zur Anmeldung weitergegeben.

Am 11. und 12.März können Schülerinnen und Schüler in der Zeit von 8 - 13 Uhr und 14 - 16 Uhr angemeldet werden. Die Anmeldeformulare sind auf der Homepage als Download vorhanden. Bringen Sie bitte außerdem die Formulare der Grundschulempfehlung für die Schulanmeldung, den Impfpass Ihres Kindes (siehe Merkblatt zur Masernschutzimpfung) und eventuell ein Passfoto für die Busfahrkarte mit.

X
 

Fasching 2020!

Auch in diesem Jahr waren die Narren los. Am Freitag vor den Faschingsferien haben es nicht nur die Grundschüler, sondern auch die Schüler der Klassen 5 und 6 richtig krachen lassen.

Mit originellen, lustigen und kreativen Kostümen haben alle verkleideten Schüler automatisch in der großen Pause am legendären Kostümwettbewerb teilgenommen. Mitglieder der SMV haben, nach langer Sichtung und Besprechung, die drei Gewinner des Wettbewerbs mit einer Lolly-Kette und einem süßen Preis prämiert.
Es gab Preise für die "Oma", den "Joker" und den "Hasen von Alice im Wunderland".

Doch auch alle anderen Schüler hatten tolle Kostüme, die sie in einer Polonaise auch allen zeigen konnten. Mit lustiger Faschingsmusik und fliegenden Bonbons war es für alle eine wunderbare Pause und ein perfekter letzter Schultag vor den Ferien. Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

X
 

Ein Schwebebalken zieht um

Die Grundschule Königsknoll hat den Schulen einen Schwebebalken angeboten, der dort nicht mehr gebraucht wurde. Wir haben schnell zugeschlagen!

Einziger Haken: Wie transportiert man kostenneutral einen 5-Meter-Balken mit Metallgestänge quer durch die Stadt?

Mit Unterstützung dreier Neuntklässler (Dankeschön Mahir, Ioannis und Aldin) holte Herr Weber ihn in der Mittagspause zu Fuß ab. 2 Rollbretter, 4 Spanngurte und Lust auf ungewöhnliche Methoden reichten, um das große Turngerät nach nur 30 Minuten in der Sporthalle aufzubauen. Sicherlich gab es einige verwunderte Fußgänger und Autofahrer, als ihnen auf dem Gehweg ein Schwebebalken in den Blick kam. Vor allem die Grundschüler und auch das Turnen der Schülerinnen in der Sekundarstufe profitiert von unserem „neuen Schwebebalken“.

X
 

Schulsanitäterausbildung 2019

Am 19.12. fand der dritte und letzte Ausbildungsabschnitt unseres Schulsanitätsdiensts durch den Ortsverband Sindelfingen des Deutschen Roten Kreuzes im DRK-Haus in der Waldenbucher Straße statt.
Herr Vogt und Herr Schwartz zeigten in diesen Veranstaltungen nicht nur das richtige Verhalten und bestimmte Techniken im Notfallsituationen, die SchülerInnen und Schüler mussten selbst Hand anlegen und in Rollenspielen Unfallsituationen meistern.

Mit den frisch ausgebildeten SSDlern verfügt die Goldbergschule jetzt wieder über fast 20 Ersthelfer aus Klassenstufe 7-10. Somit ist mit den entsprechenden Einsatzplänen eine schnelle und einfache Hilfe im Schulalltag möglich.

X