Handicap macht Schule 2016

Am 29.01.16 durften die Kinder der Klasse 4c eine Doppelstunde mit Herrn Benjamin Doll erleben. Herr Doll ist Trainer für Blindenfußball und bot den Schülern in den zwei Stunden ein abwechslungsreiches Programm. Bei allem Spaß, den die Kinder hatten, stand die Erfahrung, sich auf einen Partner und den Hörsinn verlassen zu müssen, doch im Vordergrund. So wurde ein sehr gelungener Beitrag zum Thema Inklusion geleistet.

Kommentare der Kinder:

Lea:

Es hat sehr viel Spaß gemacht, denn ich konnte sehen, wie es ist, ein Blinder zu sein und wie schwer es ist, sich allein durch Hören und Fühlen zu orientieren. Natürlich war es auch lustig, dass es so schwierig war und dass wir so viel falsch gemacht haben. Jetzt habe ich gelernt, wie wichtig es ist zu sehen und wie froh wir darüber sein sollten.

Julian:

Lieber Benjamin, ich fand es sehr toll, weil Sie mir das Gefühl gegeben haben, wie man Fußball spielt ohne zu gucken. Super fand ich auch wie witzig Sie waren. Jetzt weiß ich, wie es ist blind zu sein.

Vanessa:

Ich fand es spannend zu sehen und zu spüren wie es ist, wenn man nur etwas hört. Es war schwierig und ich finde es toll, dass auch blinde Menschen genauso sein können wie wir.

Jenny:

Benjamin hat mit uns lustige Spiele gespielt und uns beigebracht Vertrauen aufzubauen auch wenn man nichts sehen kann.