Preisverleihung Wahlpflichtfach

Am 4.07.2018 war es wieder soweit. Das Land Baden-Württemberg verlieh den Landespreis der Wahlpflichtfächer im Weißen Saal des neuen Schlosses in Stuttgart.

Auch dieses Jahr zählt die GMS Goldberg zu den Gewinnern.

Im Wahlpflichtfach Natur und Technik konnte sich Samuel Weihing über den Landespreis freuen. Im Fach Gesundheit und Soziales hat sich Julia Meinicke durchgesetzt. Beide Preisträger wurden im Weißen Saal von der Kultusministerin Frau Dr. Eisenmann und den fachspezifischen Paten (Porsche/ Caritas und Diakonie) ausgezeichnet. Nochmals herzlichen Glückwunsch und wir sind sehr stolz auf euch!

Zwei Schülerinnen aus Sindelfingen auf dem Lerncamp im Donautal

Im Zeitraum vom 28.02 – 4.3.2018 fuhren zwei Schülerinnen der 10. Klasse der Gemeinschaftsschule Goldberg zum Lerncamp Work Hard Get Smart (WHGS). Im Landschulheim Murmeltier in Hausen im Tal bereiteten sie sich gemeinsam mit anderen Schüler/innen aus Baden-Württemberg auf den Werkrealschulabschluss vor. Vorort hatten die Schüler/innen die Möglichkeit sich auf die bevorstehenden Abschlussprüfungen in zwei der drei Hauptfächern Mathematik, Deutsch und Englisch, vorzubereiten. „Ich war zum ersten Mal dabei und fand es super Schülerinnen und Schülern ein Lernen außerhalb der Schule zu ermöglichen”, sagte Sophie Reiner, die ihre Schülerinnen zum Lerncamp begleitete.

Insgesamt kamen 35 Schüler/innen aus 7 Städten wie beispielsweise Tübingen und Heidelberg zusammen. Betreut, begleitet und unterrichtet wurden sie von 10 Fellows der Bildungsinitiative Teach First Deutschland gGmbH (TFD). Gestärkt durch das Lerncamp, das unter dem Motto „Lernen in einer positiven Umgebung“ steht, gehen die Schüler/innen in die finale Vorbereitungsphase der im April bevorstehenden Abschlussprüfungen: „Das Besondere am Lerncamp war, dass man nicht nur gelernt hat, sondern auch neue Freunde gefunden hat und Spaß hatte”, sagte Julia aus Sindelfingen. Für einen gesunden Ausgleich und zur Stärkung des Gemeinschaftsgefühls sorgten vielseitige und naturbezogene Freizeitangebote wie zum Beispiel einer Wanderung mit anschließender Schneeballschlacht oder einem vom Schülerinnen und Schülern organisierten Workshop für ihre Lehrer.  “ich nehme viel aus dem Lenrcamp mit und kann mich wahrscheinlich auch noch zuhause motivieren zu lernen.“ sagte Julia.

Nähere Infos zu den Lerncamps gibt es hier.

Kooperation mit der GDS

Am Mittwoch, den 31. Januar waren 12 Schüler aus Klasse 8, 9 und 10 bei einem Werkstattvormittag in der Gottlieb Daimler Schule. Sie hatten die Möglichkeit in zwei verschiedene Bereiche „reinzuschnuppern“.

Im Bereich Gas-Wasser-Heizung konnten sich die Schüler an typischen Metallarbeiten üben. So stellten sie nach einer technischen Zeichnung einen Handyhalter her. Sie mussten messen, anreißen, abkanten und feilen, sowie Punktschweißen. Mit einer Abkantvorrichtung und einer Punktschweißmaschine zu arbeiten, war sehr herausfordernd, machte aber auch viel Spaß. An den Endprodukten konnte man die konzentrierte und genaue Arbeit der Schüler erkennen.

Im Bereich KFZ wurden erstmal Begriffe wie Drehmoment, Newtonmeter und Kraftverteilung erörtert und ihre Anwendung ausprobiert. Die Schüler bekamen wie Lehrlinge im 1. Lehrjahr eine Aufgabe aus dem Alltag einer Werkstatt z.B. Räderwechsel. Sie wurden an die notwendigen Werkzeuge herangeführt und mussten mit ihnen die Aufgabe praktisch durchführen. An einem Automodell konnten sie mit einem Analysecomputer eine Fehlerfindung durchführen.

Insgesamt ein spannender und kurzweiliger Vormittag mit interessanten Einblicken in zwei Berufsfelder.

 

Toooor!

Am 30.11.2017 fand unser alljährliches Fußballturnier der 8. ,9. und 10. Klässler statt. Auch die "Kleinen" aus der 2a feuerten lauthals mit an! 

Die Reise deines Lebens - Planspiel der Caritas

Am 21.11.17 haben die Klassen 7a und 7b am Planspiel der Caritas in Böblingen teilgenommen, um sich auf die „Reise ihres Lebens“ zu machen.

Auf uns haben viele Betreuer in der Caritas gewartet. Sie haben uns in Gruppen eingeteilt und uns dann den Ablauf des Planspiels erklärt. Jeder Schüler bekam einen Reisepass mit den Stationsnamen. Am Anfang wurde man einer Station zugeteilt, die man auf einem Kärtchen gezogen hatte. Es gab viele verschiedene Stationen wie zum Beispiel „Fakebook“. Bei der Station bekam man ein Blatt, auf dem man ein erfundenes Profil machen sollte. Dann mussten wir aus Zeitschriften Bilder ausschneiden und sie auf unser Profil kleben. Das Beste war, dass wir die Profile der anderen mit Stickern liken und kommentieren konnten.

Bei einer anderen Station konnte man mit einer Skibrille, die mit einer Folie beklebt war, einen Alkohol- und Drogenrausch nachempfinden. Man musste mit der Brille auf einer geraden Linie laufen oder einen Ball in einen Korb werfen. Das war überhaupt nicht einfach. Es gab noch eine Station, wo wir ungesundes und gesundes Essen sortieren mussten. Am Ende durften wir uns dann sogar leckere und gesunde Brote schmieren.

Am Schluss des Planspiels haben wir uns alle versammelt und uns ausgetauscht, wieviel Stationen wir geschafft haben und wie es uns gefallen hat. Dann haben wir uns bedankt und verabschiedet.

Demokratie leben - Besuch im Sindelfinger Rathaus

Die beiden 8. Klassen besuchten im November das Sindelfinger Rathaus. Unter dem Motto "Demokratie leben" erfuhren die Schülerinnenn  und Schüler so allerlei Wissenswertes.