Besuch auf dem Bauernhof oder welche Farben haben die Eier?

Am Dienstag, den 20. Juni 2017 ging die Klasse 6a mit Frau Rebmann, Frau Knapp und Frau Wörner zu einem Lerngang zum Hofgut Mauren bei Ehningen. Wir fuhren  zuerst mit der S-Bahn nach Böblingen und mussten dann in die Schönbuchbahn nach Holzgerlingen umsteigen. Von dort ging es dann zu Fuß weiter nach Mauren. Der Weg zum Hofgut war ungefähr 3 Kilometer lang und wir mussten viel durch den Wald laufen.

Nach der Begrüßung und einigen wichtigen Erklärungen zum Verhalten auf dem großen Hof durch eine Mitarbeiterin, konnten wir unsere Taschen in einer alten Scheune ablegen. Die Scheune war übrigens eine alte Kirche, die schon lange  als Schuppen und für Veranstaltungen genutzt wurde. Die Scheune war wunderbar kühl, was bei der Hitze draußen sehr angenehm war. Mit der Mitarbeiterin und der jetzt dazugekommenen Chefin Frau Kenntner-Scheible ging dann der Rundgang los. Wir besichtigten zuerst die Masthähnchen. Die Mitarbeiterin und Frau Kenntner-Scheible  holten dafür sogar jeder ein Huhn aus dem Stall, das dann während der Erzählung auf ihrem Arm saß. Weil Frau Kenntner-Scheible dann wieder gehen musste, gingen wir ohne sie zu den Silos. An einem Tisch standen Boxen mit verschiedenen Getreidesorten und wir mussten überlegen, welche Sorte es konnte. Weizen, Hafer und auch Raps konnten wir einfach unterscheiden.  Roggen und Soja war schwer. Wir durften sogar die verschiedenen Getreidesorten probieren!

Jetzt ging es wieder zu den Tieren. Die Angus-Rinder, das ist eine bestimmte Kuhrasse, fütterten wir mit Apfelschnitzen. Auch die Schweine wurden gefüttert. Hier konnten wir lernen, dass es den Tieren hier gut geht und sie nicht in Massentierhaltung gehalten werden. Bei den Legehühnern bekamen wir eine Erklärung, wie die Eiersortieranlage funktioniert. Jeder Schüler bekam hier 4 frische Eier geschenkt!

Dann ging es wieder zurück zur kühlen Kirche, wo Frau Kenntner-Scheible auf uns wartete und wir noch einmal viele Fragen stellen konnten.
Danach ging es dann auf dem Planwagen und dem Traktor zurück zum Holzgerlinger Bahnhof. Die Fahrt mit der Bahn zurück zur Schule ging schnell vorbei! Das war ein toller Tag!

Eine Woche später durfte die 6b nach Mauren! Auch das war sehr gut, aber Frau Stoiber und Herr Weber bauten die Wanderung nach Mauren ungewollt etwas aus. So musste die Klasse dann am Schluss recht schnell an der Straße marschieren, damit Sie nicht zu spät kommen.

Und falls ihr es noch nicht wisst, hier ein paar wichtige Fakten:

  • In Mauren arbeiten zwischen 10 und 12 Personen auf dem Hof
  • Sie kümmern sich um rund 40 Schweine, 150 Rinder, 4500 Legehühner und rund 500 Masthühner
  • Für ein schlachtreifes Rind bekommt man gerade rund 1600 €, 100 Eier bringen 22 € und ein Huhn 13-15 €. Abziehen muss man da noch die Kosten für den Metzger!
  • Auf dem Hof gibt es 4 Traktoren, Miststreuer und Sähmaschine. Die anderen Geräte kann man leihen!
  • Der Hof gehört seit 1956 der Familie Kenntner-Scheible.  Seit 1823 wird die Kirche (gebaut 1460) als Getreidelager genutzt.

Ach ja: Weiße Hühner legen weiße Eier und braune Hühner legen braune Eier!

Alles klar?

Ausflug nach Ala II Flavia – Geschichte hautnah erlebt im Römerkastell von Aalen

Die Klassen 6 haben sich in den letzten Monaten intensiv mit dem Imperium Romanum und der Lebensweise im antiken Rom auseinandergesetzt. Was lag daher näher, als einen Ausflug zum Römerkastell von Aalen zu machen und dort den Spuren der Römer in Germanien nachzugehen?!
Beim Münzengießen erfuhren wir, dass die kleinste Münze am wertvollsten war. Die Jungs probierten mit Begeisterung die militärische Ausrüstung an und wunderten sich über das hohe Gewicht, das die Soldaten tragen mussten. Die Mädchen probierten die damalige Kleidung für die Patrizierinnen oder stellten Salben und Düfte her.
Eine Führung über das Kastellgelände gab uns Einblick in das alltägliche Leben der Soldaten am Limes. Wir konnten  gut nachvollziehen, wie fortschrittlich die Römer für die damalige Zeit waren.
Es war ein toller Ausflug und eine spannende Reise in die Vergangenheit.

Welttag des Buches 2017

Dank Stiftung Lesen und der Buchhandlung Weltbild im Breuningerland Sindelfingen durften sich die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5a und 5b am Montag, den 24. April über ein geschenktes Buch freuen.
Zuvor stand noch eine Bücher-Rallye in der Buchhandlung auf dem Plan. Mit gegenseitiger Unterstützung konnten alle Schülerinnen und Schüler die Aufgaben lösen und sich das Buch "Das geheimnisvolle Spukhaus" abholen.

Traditionsturnier mit kleinen Änderungen

Der jährliche Sporttag der vier Schulen am Goldberg für die Klasse 5 hat am 16. Februar in der Sporthalle des Goldberg-Gymnasiums stattgefunden. Mit kleinen Änderungen in der Organisation traten wieder schulübergreifende Teams in den drei Spielen Tischtennis, Ball über die Schnur und Brennball an. Die Siegermannschaften erhielten dieses Jahr erstmalig kleine Medaillen und neue Urkunden.
Wir danken dem Organisationsteam, den beteiligten Lehrkräften, den vielen Helfern aus den oberen Klassen und den Teilnehmern für die fairen Wettkämpfe.

GTS-Nachmittag Klasse 5

Wie jedes Jahr fand zum AG-Wechsel im Halbjahr ein Elternnachmittag für die 5. Klassen statt.
Um 14.30 Uhr ging es im Musiksaal los. Frau Rebmann und Frau Hummel-Lehnhardt begrüßten die Schülerinnen und Schüler, die Eltern, die Betreuungskräfte und die Lernbegleiter.
Die AG „Love and Music“ startete das Nachmittagsprogramm mit zwei Liedern („Applaus, Applaus“ und ein Lied von Sarah Connor). Begleitet wurden sie von zwei Gitarren. Danach sang die Klasse 5a das englische Lied „This is my classroom“ aus ihrem Unterricht. Es folgte die Arabisch-AG mit mehreren kurzen Tänzen. Vorgestellt wurden ebenfalls die Häkel-AG mit einem Willkommensplakat und verzierten Dosen und Vasen, die Kreativ-AG, die Spiele-AG, die Schach-AG und die Sport-AGs.
Nach einem großen Dankeschön an alle Beteiligten wurde das Buffet mit Punsch und Gebäck eröffnet, auf das sich die Schülerinnen und Schüler mit Begeisterung stürzten.

Wilhelma

Wir, die Klassen 5a und 5b, sind am 28. November 2016 in die Wilhelma gegangen. Wir trafen uns um 8.15 Uhr an der Schule und sind von dort aus zur S-Bahn gelaufen. Am Hauptbahnhof mussten wir in die U-Bahn zur Wilhelma umsteigen. Als wir dort waren, kauften Frau Aldinger und Frau Jakob-Michael die Eintrittskarten. Der Mann am Eingang ließ uns alle rein und wir durften bei den Pinguinen endlich etwas essen. Viele Kinder haben dabei den Pinguinen zugeschaut. Sie waren sehr süß. Etwas später liefen wir zum Führungsschild. Ich war in der Gruppe von Frau Maurer. Dann ging die Führung los. Die Führerin erklärte uns die Unterschiede der Tiere und die Anpassungen der Säugetiere an ihren Lebensraum. Nach der Führung liefen wir mit Frau Maurer und unserer Gruppe durch die Wilhelma. Gegen 12.30 Uhr trafen wir uns mit allen Schülerinnen und Schüler am Spielplatz, wo wir unser Vesper aßen und spielen durften. Nach der Mittagspause durften wir alleine ohne Lehrer in Kleingruppen durch die Wilhelma laufen. Meine Gruppe ging als erstes zum Bauernhof, aber danach auch zu den Seehunden, Strauße, Affen und Kängurus. Dann haben meine Freundin und ich uns Kuscheltiere gekauft und ich habe mir eine Münze stanzen lassen. Zum Abschluss machte Frau Jakob-Michael noch ein Gruppenfoto und dann ging es mit der Bahn wieder zum Goldberg. Dort hat sich ein Teil schon verabschiedet und manche liefen noch mit zur Schule. Es war ein toller Ausflug.

Bericht von Maria (5a)

Planetarium

Am Donnerstag, den 10.11.2016 machten sich beide 5. Klassen morgens mit der S-Bahn auf den Weg nach Stuttgart. Vorbei an der Großbaustelle ging es durch den Schlosspark zum Planetarium. Nach einer kleinen Vesperpause durften wir dann schon im großen Kuppelsaal Platz nehmen. Jedoch war die Platzwahl bei der großen Auswahl nicht ganz einfach und so wurden viele Stühle ausprobiert. Endlich wurde es dunkel und die Vorstellung „Das kleine 1x1 der Sterne und Planeten“ ging los. Die Reise durch den Sternenhimmel und zu den Planeten war spannend, mit vielen bekannten und neuen Informationen, erzählt. Nach der Vorstellung ging es auf dem gleichen Weg zur Schule und wir waren pünktlich zum Mittagessen zurück.

Archiv

Hier finden Sie unsere vergangenen Berichte

Schuljahr 2015/2016

Geo Lerngang

Finance Coaches

Ausflug zum VIZ

Kinobesuch

Sporttag der Goldbergschulen

Mittwochnachmittag-AGs

Waldführung